Sonntag, Juni 16, 2024

„80 Prozent aller Erkrankungen haben mit falschem Essen zu tun“: Die Ernährungs-Docs feiern Jubiläum

Hamburg (ots) –

Oft jahrelanges gesundheitliches Leid verbessern oder sogar beenden durch eine veränderte Ernährung. Dass das gelingen kann beweisen die Ernährungs-Docs nun seit insgesamt zehn Jahren!

2014 haben sich die Docs das erste Mal auf der Hausboot-Praxis getroffen und dieses einzigartige Fernsehformat zum Leben erweckt. Seither zeigen die Medizinerinnen und Mediziner nicht nur im NDR Fernsehen, wie mit gezielten Ernährungs-Strategien eine Vielzahl von Krankheiten innerhalb weniger Monate deutlich verbessert oder sogar geheilt werden kann.

Friederike Krumme, Teamleitung Service, Wirtschaft & Gesundheit: „Besser könnte das Timing nicht sein: Das Jubiläumsjahr der Ernährungs-Docs fällt in eine außerordentlich spannende Zeit. Im ersten Halbjahr dieses Jahres wird das Kompetenzcenter Gesundheit als eins der drei ersten Kompetenzcenter in der ARD unter Federführung des NDR starten. In diesem KC Gesundheit spielen die Ernährungs-Docs eine sehr wichtige Rolle, werden sie doch schon jetzt in verschiedenen ARD Sendern ausgestrahlt und erreichen über viele digitale Plattformen Millionen Menschen in ganz Deutschland. Dabei sind sie öffentlich-rechtliches Programm im besten Sinne: informativ, relevant und unterhaltsam.“

Was die Ernährungs-Docs als Marke besonders macht: Die Redaktion hat das Format von Beginn an als crossmediales Projekt entwickelt. Zuschauende können sich weiterführende Informationen, Therapiepläne und gesunde Rezepte auf der begleitenden Internetseite ndr.de/edocs (https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die-ernaehrungsdocs/index.html) herunterladen. Das Format sollte nicht nur unterhalten und informieren, sondern darüber hinaus allen ermöglichen, ihre Gesundheit selbst aktiv in die Hand zu nehmen. Und das funktioniert! Mit Beginn der ersten Staffel wurde auch die millionenfach geklickt. Der Instagram-Kanal „ernaehrungsdocs“ (https://www.instagram.com/ernaehrungsdocs/) ist mit mehr als 750.000 Followern zum viertgrößten Insta- Account der ARD gewachsen, der im Januar 2023 gestartete Podcast wurde bereits mehr als 3 Millionen Mal abgerufen und wird darüber hinaus bei Amazon Music und Apple Podcast als Newcomer des Jahres gelistet. Außerdem sind unter der Marke „Die Ernährungs-Docs“ mehr als 15 Bücher erschienen, fast alle wurden Bestseller. Auch der WhatsApp-Kanal hat innerhalb kürzester Zeit mehr als 100.000 Abonnent*innen gewinnen können.

„Wir wollten und wollen den Menschen zeigen, dass sie nicht immer zur Pille greifen müssen – etwa 80 Prozent aller Erkrankungen haben mit dem falschen Essen zu tun“, sagt Diabetologe Matthias Riedl, Ernährungs-Doc der ersten Stunde. Auch Internist Jörn Klasen ist von Anfang an dabei: „Uns war wichtig klarzumachen, dass fast jeder selbst etwas tun kann für seine Gesundheit, oft mit ganz einfachen Mitteln!“ Von der Kamera begleitet konnte das Team seit dem Drehstart 2014 schon mehr als 200 Menschen helfen. Inzwischen gehören neben Matthias Riedl und Jörn Klasen Allgemeinmedizinerin Silja Schäfer und Magen-Darm-Spezialistin Viola Andresen zum Team. Alle vier Docs sind Ernährungsmedizinerinnen und -mediziner. „Diese Zusatzausbildung hat in letzter Zeit sehr viel Rückenwind und seit 2020 auch offiziell einen neuen Stellenwert bekommen, nicht zuletzt durch die Fernsehsendung“, weiß Silja Schäfer und Matthias Riedl ergänzt: „Ja, wir haben mit dem Format auch medizinpolitisch etwas in Bewegung gebracht.“ So haben sich die Ernährungs-Docs im Laufe der Zeit mit immer mehr Krankheitsbildern beschäftigt. Es wurden innovative Wege beschritten und dabei erstaunliche Erfolge erzielt. Ein Beispiel: Endometriose, eine der häufigsten gynäkologischen Erkrankungen. Hier erhielten die Docs Unterstützung von Professorin und Endometriose-Expertin Sylvia Mechsner (Charité Berlin), die bei einem Besuch auf dem Hausboot bestätigte, dass die Ernährung bei dieser Krankheit eine wichtige Rolle spielt, nachdem dies von der Fachwelt lange nicht erkannt worden sei.

„Iss dich gesund“ – dieses Credo verfolgen die Docs auch in der neuen Staffel. Hier wird das erste Mal eine übergewichtige Frau durch die Schwangerschaft begleitet, um einen Schwangerschafts-Diabetes zu verhindern. Darüber hinaus gibt es wieder viele weitere spannende de Erfolgsgeschichten zu sehen. „Wenn die Patienten mir sagen, was alles besser geworden ist, das ist immer ein Gänsehautmoment“, erzählt Matthias Riedl. „Das gibt mir Kraft, weiterzumachen mit dieser sinnvollen Arbeit.“ Die Docs freuen sich auf die nächsten Jahre, denn die Ernährungs-Medizin ist eine junge Disziplin und entwickelt sich immer weiter.

Die Jubiläums-Staffel zum zehnten Geburtstag startet am 29. Januar, 21 Uhr, mit diesen Themen:

1. Folge (29.01.): Reflux, Fettleber, Adipositas + Gicht

2. Folge (05.02.): Schwangerschaft + Übergewicht, Morbus Bechterew, Nachsorge Speiseröhrenkrebs

3. Folge (12.02.): Fibromyalgie, Schlafapnoe, Diabetes Typ 2 + Zuckersucht

4. Folge (19.02.): Chronische Sinusitis, Arthrose, Colitis Ulcerosa

5. Folge (04.03.): Adipositas + Herzinfarkt + Bluthochdruck, Reflux, Akne

6. Folge (11.03.): Endometriose, Reizdarm + Dünndarmfehlbesiedlung, Nachsorge Brustkrebs

Alle Folgen sind nach Ausstrahlung am Sendetag ab 0 Uhr in der ARD Mediathek verfügbar. Vorab finden Sie neue Folgen der „Ernährungs-Docs“ (Video und Audio) im NDR Vorführraum (https://www.ndr.de/der_ndr/presse/vorfuehrraum/Die-Ernaehrungs-Docs-2-Podcastfolgen-3-Folgen-NDR-Fernsehen-Vorfuehrraum-NDR,vorabedocspodcastndrfs100.html) (Anmeldung erforderlich).

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Mail: [email protected]
www.twitter.com/NDRpresse
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

„Ich habe nicht auf die Warnsignale gehört“- Martina Voss-Tecklenburg im Interview mit der „Apotheken Umschau“

Baierbrunn (ots) - Sie war Trainerin der Frauen-Fußballnationalmannschaft - und fiel nach dem frühen Aus in der...

„Einzigartige Momente genießen – trotz komplexer Darmerkrankungen“: Kampagne von Takeda gewinnt den German Brand Award

Berlin (ots) - - Takeda erhält den German Brand Award in der Kategorie "Excellence in Brand Strategy...

Wrigley Prophylaxe Preis 2024 / Zukunftsweisende Initiativen für Risikogruppen im Fokus

Leipzig (ots) - Ausgezeichnet wurden: Telemedizin für Senioren mit intraoralen 3D Scans, Hilfe für vernachlässigte Kinderzähne sowie...

Bildungsminister aus Kanada informiert sich über Hörakustik in Deutschland / Deutsch-kanadischer Austausch am Campus Hörakustik

Mainz (ots) - Der Bildungsminister der kanadischen Provinz Alberta, Demetrios Nicolaides, war im Rahmen einer Deutschland-Reise zu...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

„Ich habe nicht auf die Warnsignale gehört“- Martina Voss-Tecklenburg im Interview mit der „Apotheken Umschau“

Baierbrunn (ots) - Sie war Trainerin der Frauen-Fußballnationalmannschaft - und fiel nach dem frühen Aus in der Weltmeisterschaft 2023 in ein tiefes Loch. Wie...

„Einzigartige Momente genießen – trotz komplexer Darmerkrankungen“: Kampagne von Takeda gewinnt den German Brand Award

Berlin (ots) - - Takeda erhält den German Brand Award in der Kategorie "Excellence in Brand Strategy and Creation: Brand Communication - 360° Campaign". -...

Wrigley Prophylaxe Preis 2024 / Zukunftsweisende Initiativen für Risikogruppen im Fokus

Leipzig (ots) - Ausgezeichnet wurden: Telemedizin für Senioren mit intraoralen 3D Scans, Hilfe für vernachlässigte Kinderzähne sowie Umsetzung von Mundpflegestandards für Menschen mit Behinderung Heute...