Mittwoch, Februar 8, 2023

50 Jahre Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker

Eschborn (ots) – Das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker e. V. (ZL) feiert am 7. September sein 50-jähriges Bestehen. In Eschborn/Taunus analysieren rund 50 wissenschaftliche Mitarbeiter*innen in einem gemeinnützigen Labor Arzneimittel und Arzneistoffe.

„50 Jahre Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker – das bedeutet 50 Jahre gemeinnützige Pharmaforschung, 50 Jahre Qualitäts- und Verbraucherschutz und 50 Jahre Dienst an den öffentlichen Apotheken. Ich bin stolz darauf, dass sich das Zentrallaboratorium von Beginn an als Initiative des Berufsstandes in Hessen angesiedelt hat. Das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker ist ein wichtiger Pfeiler für die Apotheken in Deutschland. In der Corona-Pandemie war das Zentrallaboratorium ihnen ein starker Partner, indem es diese zum Beispiel bei der qualitativen Überprüfung der eigens hergestellten Desinfektionsmittel unterstützen konnte“, würdigt Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier das ZL bei der Jubiläumsfeier.

„Für die Zulassung eines Arzneimittels müssen Wirksamkeit, Unbedenklichkeit und pharmazeutische Qualität nachgewiesen werden. Vor allem der dritte Punkt wird vom ZL regelmäßig überprüft. Wir untersuchen in Reihenuntersuchungen generische Arzneimittel oder die Qualität von Rezepturarzneimitteln“, fasst der Vorstandsvorsitzende des ZL, Dr. Richard Klämbt, zusammen.

Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz, Wissenschaftlicher Leiter des ZL, ergänzt: „Auch mit dem Fälschungsschutz oder der Identifikation von Verunreinigungen beschäftigen wir uns intensiv. So war das ZL 2018 bei Valsartan-haltigen Blutdrucksenkern die erste deutsche Einrichtung, die systematisch valide Daten liefern konnte. Dabei arbeiteten wir eng mit der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) und den Zulassungsbehörden zusammen.“

Das ZL wird getragen von den Apothekerkammern der Länder. Thomas Benkert, Präsident der Bundesapothekerkammer: „Das ZL als gemeinnützige Einrichtung der Apothekerkammern der Länder steht für das Engagement der Apothekerschaft für mehr Qualität und Transparenz im Arzneimittelsektor. Davon zeugen nicht zuletzt die zahlreichen ZL-Überprüfungen beanstandeter Präparate im Auftrag der AMK, die vergleichenden Reihenuntersuchungen von Generika oder Ringversuche zur Qualitätsüberprüfung von Dienstleistungen in der Apotheke.“

Weitere Informationen unter www.zentrallabor.com

Pressekontakt:
Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz, Wissenschaftliche Leitung, Tel.: 06196 / 937-955, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Medizinische Innovationen brauchen eine gesunde Industriepolitik / Auftaktveranstaltung Fortschrittsdialog am 7. Februar mit über 150 Gästen in Berlin

Berlin (ots) - Mit der Veranstaltungsreihe "Gesunde Industriepolitik - Fortschrittsdialog" möchten sieben - in Deutschland fest verwurzelte...

Mit Stammzellen gegen chronisch-venöse Ulzera / Stiftungspreis „Wissenschaft-Wirtschaft 2022“ würdigt Zusammen-arbeit der Universität Ulm mit Stammzellunternehmen RHEACELL

Heidelberg (ots) - Für die erfolgreiche Forschungskooperation zur Entwicklung einer Stammzelltherapie für die Behandlung von Wundheilungsstörungen erhielt...

4. Asklepios Krebskongress zum Thema „Fürsorge“- mit Pflege- und Patiententag

Hamburg (ots) - Asklepios Tumorzentrum Hamburg veranstaltet hochkarätige wissenschaftliche Veranstaltung Alle zwei Jahre bringt der Asklepios Krebskongress...

Blutspende-Aktionstag bei R-Biopharm: Belegschaft hilft beim Lebenretten

Darmstadt (ots) - Die Gesundheit und Lebensqualität ihrer Mitmenschen mit verlässlicher Analytik zu verbessern, das ist das...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Medizinische Innovationen brauchen eine gesunde Industriepolitik / Auftaktveranstaltung Fortschrittsdialog am 7. Februar mit über 150 Gästen in Berlin

Berlin (ots) - Mit der Veranstaltungsreihe "Gesunde Industriepolitik - Fortschrittsdialog" möchten sieben - in Deutschland fest verwurzelte - forschende Pharmaunternehmen (Amgen, Bayer, Boehringer Ingelheim,...

Mit Stammzellen gegen chronisch-venöse Ulzera / Stiftungspreis „Wissenschaft-Wirtschaft 2022“ würdigt Zusammen-arbeit der Universität Ulm mit Stammzellunternehmen RHEACELL

Heidelberg (ots) - Für die erfolgreiche Forschungskooperation zur Entwicklung einer Stammzelltherapie für die Behandlung von Wundheilungsstörungen erhielt die Wissenschaftlerin Professorin Dr. med. Karin Scharffetter-Kochanek...

4. Asklepios Krebskongress zum Thema „Fürsorge“- mit Pflege- und Patiententag

Hamburg (ots) - Asklepios Tumorzentrum Hamburg veranstaltet hochkarätige wissenschaftliche Veranstaltung Alle zwei Jahre bringt der Asklepios Krebskongress in der Tumormedizin Beschäftigte und Interessierte in...