Mittwoch, Februar 1, 2023

3.000 Euro steuerfreier Bonus für alle? Experte erklärt, wie Firmen das im Kampf gegen den Fachkräftemangel nutzen können

Hamburg (ots) –

Jetzt ist es offiziell: Die Regierung plant, einmalige Sonderzahlungen von bis zu 3.000 Euro steuerfrei an die Arbeitnehmer weiterzugeben. Doch ob das Geld auf dem Konto der Menschen ankommt, entscheidet letztendlich der Arbeitgeber. Denn: Die Sonderzahlungen sind freiwillig.

„Die Auszahlung der steuerfreien Prämie kann zwar sinnvoll sein – wer allerdings auf nachhaltigere Methoden zurückgreifen will, sollte das Augenmerk auf die langfristige Gesundheit seiner Mitarbeiter setzen. Hierbei empfiehlt sich ein ganzheitliches Gesundheits-Benefit-System“, sagt Randolph Moreno Sommer. Er ist Unternehmensberater mit Fokus auf Mitarbeiter-Benefits. Gerne verrät er im folgenden Artikel, wie sinnvoll die Auszahlung der Einmalprämie ist und warum Unternehmen vielmehr auf Gesundheits-Benefits setzen sollten.

Die Auszahlung der Steuerprämie erfolgt freiwillig

Mit dem steuerfreien Bonus in Höhe von 3000 Euro soll eine Möglichkeit geschaffen werden, Arbeitnehmer finanziell zu entlasten. Die Auszahlung der Prämie erfolgt allerdings für Unternehmen freiwillig. Denn wie bereits bei den Corona-Pandemie-Hilfen gibt es auch bei dieser Entlastung keinen gesetzlichen Anspruch. Ob und wie sie die Prämie an ihre Mitarbeiter weitergeben, liegt also bei den Unternehmen. Unternehmensberater Randolph Moreno Sommer rät: „Natürlich freuen sich derzeit alle über eine finanzielle Entlastung. Unternehmen sollten die Möglichkeit aber nutzen, um langfristige Benefits für ihre Belegschaft zu schaffen. So profitieren die Mitarbeiter und das gesamte Unternehmen dauerhaft.“

Warum ein Gesundheits-Benefit-System jetzt sinnvoller ist

Die Zeit der Pandemie hat vielen Menschen deutlich gemacht, wie kostbar die Gesundheit ist. Kostbar, aber auch teuer, denn viele Behandlungen und Medikamente bezahlen Patienten teilweise oder sogar ganz aus eigener Tasche. Hinzu kommt, dass die letzten Jahre für viele Menschen gesundheitlich sehr belastend waren. Viel Stress, Rückenbeschwerden, Überlastung durch Überstunden, psychischer Druck – Arbeitnehmer leisten unter den aktuellen Bedingungen sehr viel für ihr Unternehmen und gehen dabei oft bis an die Grenze der Belastbarkeit. Für Unternehmen bedeutet das eine gefährliche Abwärtsspirale: Mehr Krankheitsausfälle bedeuten noch mehr Belastung für die Mitarbeiter, die das kompensieren müssen. Trotzdem nutzen bisher nur wenige Unternehmen Gesundheits-Benefit-Systeme. Obwohl diese durch Fördergelder subventioniert werden können, werden diese Systeme von über 95 Prozent der Mitarbeiter noch nicht genutzt.

Es könnte also Sinn ergeben, die 3000 Euro direkt an die Mitarbeiter auszuzahlen. Doch viel mehr Sinn ergibt es, als Arbeitgeber langfristig zu planen und das Geld für Benefits zu verwenden, von denen alle profitieren. Denn die Vorteile kommen nicht nur den Arbeitnehmern zugute, sondern auch ihren Familien. Zu den über 300 Leistungen zählen Physiotherapie, medizinische Massagen oder auch Vorteile wie Facharzttermine innerhalb von fünf Tagen. Den Mitarbeitern solche Vorteile zu bieten, hat eine viel langfristigere Wirkung als eine Einmalzahlung, denn neben der Gesundheit haben diese Benefits noch einen weiteren Aspekt: Der Fachkräftemangel belastet viele Unternehmen, die Mitarbeitergewinnung wird immer schwieriger. Randolph Moreno Sommer erklärt: „Unternehmen, die solche Vorteile bieten, positionieren sich als attraktiver Arbeitgeber und ziehen viele qualifizierte Bewerber an.“

Über FAIRFAMILY:

Randolph Moreno Sommer ist gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Felix Anrich Gründer und Geschäftsführer der FAIRFAMILY. Das Unternehmen hat aus über 4.000 Beratungen mit den Spezialisten und Beratern aus den Bereichen Recruiting, Arbeitgebermarketing, Personal, Gesundheitsmanagement und Steuerberatung ein einzigartiges Gesundheits-Benefit-System entwickelt. Die Unternehmensberatung FAIRFAMILY unterstützt mittelständische Unternehmen durch die Implementierung einzigartiger Gesundheitsleistungen zum attraktiven Arbeitgeber zu werden, der die besten Mitarbeiter anzieht, emotional bindet, die Produktivität erhöht und gleichzeitig Krankheitstage senkt. Im Bereich der betrieblichen Krankenversicherung sind sie inzwischen das führende Beratungsunternehmen in Deutschland. Weitere Informationen unter: https://www.fairfamily.de/

Pressekontakt:
FAIRFAMILY GmbH

Startseite


E-Mail: [email protected]

Mehr vom Autor

Warum Kaffee so gesund ist – aber nicht nach 16 Uhr

Baierbrunn (ots) - Kaffee ist für viele Menschen das erste und wichtigste Getränk des Tages. Allerdings wurde...

Weltkrebstag 2023: Onkologisches Zentrum des Klinikums Bielefeld startet Social Media Kampagne

Bielefeld (ots) - Am Samstag, den 04. Februar findet jährlich der Weltkrebstag statt - dieser steht 2023...

„Durch neue Formen der Zusammenarbeit mehr Raum für eigentliche Aufgaben am Patienten schaffen“ – Neuer DGAI-Präsident Pannen will Reformen anpacken – Arbeitszufriedenheit als zentrales...

Nürnberg (ots) - - Interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit neu gestalten - Forschungsaktivitäten zur Verbesserung der Qualität der...

ADAC SE und Nui Care kooperieren zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen

München (ots) - - ADAC SE unterstützt Nui Care mit Millionen-Investment und breiter Vermarktung - Digitale Pflegeplattform mit...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Warum Kaffee so gesund ist – aber nicht nach 16 Uhr

Baierbrunn (ots) - Kaffee ist für viele Menschen das erste und wichtigste Getränk des Tages. Allerdings wurde in der Vergangenheit auch immer wieder vor...

Weltkrebstag 2023: Onkologisches Zentrum des Klinikums Bielefeld startet Social Media Kampagne

Bielefeld (ots) - Am Samstag, den 04. Februar findet jährlich der Weltkrebstag statt - dieser steht 2023 unter dem Motto "close the care gap"...

„Durch neue Formen der Zusammenarbeit mehr Raum für eigentliche Aufgaben am Patienten schaffen“ – Neuer DGAI-Präsident Pannen will Reformen anpacken – Arbeitszufriedenheit als zentrales...

Nürnberg (ots) - - Interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit neu gestalten - Forschungsaktivitäten zur Verbesserung der Qualität der Patientenversorgung in der perioperativen Phase bündeln und...