Donnerstag, Februar 9, 2023

Wie Poker und andere Glücksspiele unseren Planeten retten

Ihr Ruf eilt Poker und anderen Glücksspielen voraus. Vollkommen zu Unrecht, wie wir finden. Denn Karten- und Glücksspiele haben sich ihren Platz in unserer Gesellschaft redlich verdient und haben weitaus mehr zu bieten, als viele denken.

Wir zeigen Ihnen, welche verborgenen Facetten Poker und anderes Glücksspiel bietet und wie Glücks- und Kartenspiele vielleicht sogar unseren Planeten retten.

Der Soziale Aspekt von Poker oder anderen Kartenspielen

Lust auf eine schnelle Pokerrunde oder eine Partie Rommé? Warum nicht, denn Glücks- oder Kartenspiele zu mögen bedeutet nicht zwangsläufig etwas Negatives – vorausgesetzt natürlich, dass hier nicht die Sucht der Grund des Verlangens ist.

Aber für viele Spieler ist es gar nicht der Kick nach dem schnellen Geld oder ein unbändiges Verlangen, welches sie an den Spieltisch zieht, sondern ganz einfach die Ungezwungenheit, sich auf das eigene Glück oder Spielgeschick zu verlassen.

Dabei muss es gar kein Geldeinsatz sein, der den Reiz am Spiel ausmacht. Denn gerade eine gute Taktik und ausgeklügelte Strategien sind es, die die wirkliche Verlockung für die allermeisten Spieler darstellen.

Es gibt also viele individuelle Gründe, um Glücks- und Kartenspiele zu spielen. Und auch die soziale Komponente, welche derartige Spiele mit sich bringen, darf hier nicht außer Acht gelassen werden.

Denn ob wir es wollen oder nicht- eine Partie Poker oder Black Jack bringt die Menschen einfach zusammen und trägt einen wesentlichen Beitrag zum Sozialleben vieler Menschen bei.

Gerade bei Senioren oder alleinstehenden Personen wirkt sich das Kartenspiel positiv auf ihre zwischenmenschlichen Beziehungen und ihr Sozialleben aus.

Aber auch andere Personengruppen schätzen den Pokerabend mit Freunden oder die schnelle Runde mit der Familie, unabhängig davon, ob um Geld gespielt wird oder nicht.

Und, last but not least – auch Kinder lieben Kartenspiele! Wer von uns erinnert sich schließlich nicht an die Runde schwarzer Peter mit Opa oder den langen Uno-Abend mit der Familie?! Hier werden Kindheitserinnerungen wach aus einer Welt, als es noch keine digitalen Medien oder allabendliches Dauerdaddeln an der Konsole gab.

Geht es immer nur um das große Weltretten ?

Aber wieso sollte Poker nun die Welt retten können? Klar handelt es sich wohl eher um die Weltrettung in kleinen Schritten. Sicher aber ist – wenn wir alle uns ab und zu ungezwungen einem geselligen Kartenspiel anschließend würden, wäre dies definitiv ein Schritt in die richtige Richtung.

Ein Blick über den Gartenzaun oder der Anruf bei der schon lange nicht mehr gesprochenen Oma lockt geradezu, um dank Karten- und Glücksspielen wieder an frühere Zeiten anzuknüpfen und näher zusammenzurücken.

So also kann jeder einzelne von uns etwas dazu beitragen, dass Kartenspiele einen kleinen, aber nicht zu verachtenden Beitrag dazu leisten, dass unsere Welt ein Stückchen besser wird.

Wenn also auch Sie das nächste Mal zu einer Partie Kartenspiel eingeladen werden, sagen Sie nicht nein, sondern genießen Sie die schlichte Lust am Spiel mit anderen, die Ihnen Poker und Co. in unserer heutigen schnelllebigen Welt noch bietet.

Fazit

Wer sich sehr häufig dem Glücksspiel hingibt oder hier sogar ein suchtähnliches Verlangen verspürt, sollte klar die Hände von Slotmachines, Kartenspielen oder anderen Glücksspielen lassen. Alle anderen können ihr Glück gerne unter https://onlinecasinomitstartguthaben.org/spielautomaten/ versuchen

Ansonsten gilt, dass die regelmäßige Partie Poker nicht nur für einen selbst Abstand zum stressigen Alltag und Geselligkeit bedeutet, sondern auch dafür sorgen kann, dass Menschen jeden Alters wieder an einen Tisch kommen und niemand außen vorgelassen wird.

So können wir tatsächlich alle etwas dazu beitragen, dass unsere Welt wieder ein Stückchen besser wird.

Mehr vom Autor

Medizinische Innovationen brauchen eine gesunde Industriepolitik / Auftaktveranstaltung Fortschrittsdialog am 7. Februar mit über 150 Gästen in Berlin

Berlin (ots) - Mit der Veranstaltungsreihe "Gesunde Industriepolitik - Fortschrittsdialog" möchten sieben - in Deutschland fest verwurzelte...

Mit Stammzellen gegen chronisch-venöse Ulzera / Stiftungspreis „Wissenschaft-Wirtschaft 2022“ würdigt Zusammen-arbeit der Universität Ulm mit Stammzellunternehmen RHEACELL

Heidelberg (ots) - Für die erfolgreiche Forschungskooperation zur Entwicklung einer Stammzelltherapie für die Behandlung von Wundheilungsstörungen erhielt...

4. Asklepios Krebskongress zum Thema „Fürsorge“- mit Pflege- und Patiententag

Hamburg (ots) - Asklepios Tumorzentrum Hamburg veranstaltet hochkarätige wissenschaftliche Veranstaltung Alle zwei Jahre bringt der Asklepios Krebskongress...

Blutspende-Aktionstag bei R-Biopharm: Belegschaft hilft beim Lebenretten

Darmstadt (ots) - Die Gesundheit und Lebensqualität ihrer Mitmenschen mit verlässlicher Analytik zu verbessern, das ist das...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Medizinische Innovationen brauchen eine gesunde Industriepolitik / Auftaktveranstaltung Fortschrittsdialog am 7. Februar mit über 150 Gästen in Berlin

Berlin (ots) - Mit der Veranstaltungsreihe "Gesunde Industriepolitik - Fortschrittsdialog" möchten sieben - in Deutschland fest verwurzelte - forschende Pharmaunternehmen (Amgen, Bayer, Boehringer Ingelheim,...

Mit Stammzellen gegen chronisch-venöse Ulzera / Stiftungspreis „Wissenschaft-Wirtschaft 2022“ würdigt Zusammen-arbeit der Universität Ulm mit Stammzellunternehmen RHEACELL

Heidelberg (ots) - Für die erfolgreiche Forschungskooperation zur Entwicklung einer Stammzelltherapie für die Behandlung von Wundheilungsstörungen erhielt die Wissenschaftlerin Professorin Dr. med. Karin Scharffetter-Kochanek...

4. Asklepios Krebskongress zum Thema „Fürsorge“- mit Pflege- und Patiententag

Hamburg (ots) - Asklepios Tumorzentrum Hamburg veranstaltet hochkarätige wissenschaftliche Veranstaltung Alle zwei Jahre bringt der Asklepios Krebskongress in der Tumormedizin Beschäftigte und Interessierte in...